Gardelegen

 

Gardelegen um 1652

 

Geschichte / Militär & Garnison
 
Die Ackerbürgerstadt Gardelegen war über Jahrhunderte hinweg Garnisons-Städtchen für die unterschiedlichsten Heere und Armeen.
  
Über eine "ordnungsgemäße" "Einquartierung" von "Rekruten" und "Herren Unterofficieren" und "Officieren" konnte sich Gardelegen ab 1725 freuen:
Der preußische König verlegte große Teile des kgl. preuß. Infanterieregiments Nr. 27 nach Gardelegen ins "Bürgerquartier".
Diese Periode Gardeleger Garnisons-Geschichte endete 1806 mit dem endgültigen Ausmarsch des IR 27 gegen Napoleons verbündete Truppen.
 
Eine neue Ära Gardeleger "Militärgeschichte" begann Mitte des 19. Jahrhundert.
 
Einer kurzzeitigen Einquartierung von rheinischen Dragonern
folgte die Garnisonierung der  3. und 4. Eskadron des kgl. preuß. Ulanen - Regiments Nr. 16 am 14.11.1866,
welches einige Jahrzehnte später den Ehrennamen "Henning von Treffenfeld" bekam.
 
Verlustliste für 1870/71
(Quelle: Onlineprojekt Gefallenendenkmäler)
 
Verlustliste für 1914-18
(Quelle: Onlineprojekt Gefallenendenkmäler)
 
 
 
Das Ende des "Großen Krieges" 1919 bedeutete die Auflösung dieses Regiments und das erneute Ende der Garnisonsstadt Gardelegen.
 
Kriegerdenkmal1914-1918 am Stendaler Tor,
Das Reiterstandbild wurde noch vor 1944 entfernt
und wahrscheinlich eingeschmolzen.
(Heute steht dort ein VdN- Denkmal)
 
Ulanen der Gardelegener Garnison um 1900
 
     
Ulanen Kaserne, erbaut um 1880                                                     ehmalige Kaserne der Ulanen nach 1990
 
 
Ehrenmal für 1870/71
(der Adler ist ist in den 80ern verschwunden)
 
Ab 1936 begann eine dritte Periode.
 
In Gardelegen wurde eine mustergültige Reit- und Fahrschule der Wehrmacht aufgebaut und betrieben,
das III. Bataillon des Fallschirmjägerregiment Nr. 1 bezog hier ein großes Teilquartier und Ausbildungseinrichtungen,
und es entstand ein großer Reparaturflughafen der Luftwaffe.
Die Stadt wurde am 15. März 1945 bombardiert, wobei es unter der Bevölkerung 52 Tote gab.
Das war 1945 vorbei.
 
 
ehmalige Remonteschule (1993), nun einer Wohnsiedlung gewichen
 
 
1945 begann eine erneute Periode der militärischen Besatzung.
 
Einige ehemalige Einrichtungen der Wehrmacht und der Luftwaffe wurden durch Truppen der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland in Besitz genommen.
Zusätzlich installierte ab Beginn der 50er Jahre die sozialistische Staatsmacht ein größere militärische Einrichtung der "Grenztruppen der DDR" in Gardelegen.
 
Die Geschichte der Garnisonsstadt Gardelegen endete mit der Auflösung der Grenztruppen der DDR und dem Auszug der sowjetischen Besatzungstruppen Anfang der 90er Jahre.
 
 
Die Gemeinden des Landkreises Gardelegen (1939):
 
Ackendorf
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)

Algenstedt
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
 
Behnsdorf
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Flechtingen, Landkreis BK)
 
 
Belsdorf
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Flechtingen, Landkreis BK)
(eventl in der Kirche)
 
Berge
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Bergfriede
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Böddensell
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Flechtingen, Landkreis BK)
 
 
Börgitz
(aktuell Stadt Stendal, Landkreis SDL)

Born
(aktuell Westheide, Landkreis BK)

Bösdorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Breitenfeld
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Breitenrode
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Brüchau
(aktuell Stadt Kalbe/M, Landkreis SAW)
 
 
Buchhorst bei Oebisfelde (Kolonie)
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Dannefeld
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Deetz
(aktuell Stadt Bismark, Landkreis SDL)
 
 
Döhren
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Eickendorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Eschenrode
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Estedt
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Etingen
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Everingen
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Faulenhorst
(aktuell Stadt Kalbe/M, Landkreis SAW)
 
 
Flechtingen
(aktuell Gem. Flechtingen, Landkreis BK)
 
 
Gardelegen, Stadt
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Gehrendorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Grauingen
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Calvörde, Landkreis BK)
 
 
Groß Engersen
(aktuell Stadt Kalbe/M., Landkreis SAW)
 
 
Hasselburg
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Flechtingen, Landkreis BK)
 
 
Hemstedt
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Hödingen
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Hottendorf
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Ipse
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Jävenitz
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)

Jeggau
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Jemmeritz
(aktuell Stadt Kalbe/M., Landkreis SAW)
 
Jerchel
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Käthen
(aktuell Stadt Stendal, Landkreis SDL)
 
 
Kakerbeck
(aktuell Stadt Kalbe/M., Landkreis SAW)
 
 
Kassiek
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Kathendorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Klein Engersen
(aktuell Stadt Kalbe/M., Landkreis SAW)
 
 
Klinke
(aktuell Stadt Bimark, Landkreis SDL)
 
 
Klinze
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Klötze, Stadt
(Stadt Klötze, Landkreis SAW)
 
 
Kloster Neuendorf
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Klüden
(aktuell Ortsteil der Gem. Calvörde, Landkreis BK)
 
 
Köckte
 (aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Kusey
(aktuell Stadt Klötze, Landkreis SAW)
 
 
Laatzke
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Letzlingen
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)

 
Lindstedt
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Lindstedterhorst
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Lockstedt bei Klötze
(aktuell Stadt Klötze, Landkreis SAW)
 
 
Lockstedt bei Oebisfelde
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Bördekreis)
 
 
Lotsche
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Lüffingen
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Mannhausen
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Calvörde, Landkreis BK)

Mieste
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Miesterhorst
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Niendorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Oebisfelde, Stadt
(aktuell Landkreis BK)
Nach der Zusammenlegung mit Kaltendorf trug die Stadt von 1918 bis 1938 den Namen Oebisfelde-Kaltendorf
 
 
Ottersburg
(aktuell Stadt Tangerhütte, Landkreis SDL)
 
Peckfitz
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Polvitz-Neumühle
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Potzehne
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Quarnebeck
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Rätzlingen
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Ribbensdorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Röwitz
(aktuell Stadt Klötze, Landkreis SAW)
 
 
Roxförde
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Sachau
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Salchau
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Schenkenhorst
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Schwiesau
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Seethen
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Seggerde
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
Sichau
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Siems
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Siestedt
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Staats
(aktuell Stadt Stendal, Landkreis SDL)
 
 
Solpke
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Tarnefitz
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Trippigleben
(aktuell Stadt Klötze, Landkreis SAW)
 
 
Trüstedt
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Uchtspringe
(aktuell Stadt Stendal, Landkreis SDL)
 
 
Vinzelberg
(aktuell Stadt Stendal, Landkreis SDL)

 
 
Volgfelde
(aktuell Stadt Stendal, Landkeis SDL)
 
 
Vollenschier
(aktuell Stadt Stendal, Landkreis SDL)
(kein Denkmal vor Ort)
 
Walbeck
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Wannefeld
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Wassendorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
Weddendorf
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Weferlingen
(aktuell Stadt Oebisfelde-Weferlingen, Landkreis BK)
 
 
Wegenstedt
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Calvörde, Landkreis BK)
 
 
Wenze
(aktuell Stadt Klötze, Landkreis SAW)
 
 
Wernitz
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Wernstedt
(aktuell Stadt Kalbe/M., Landkreis SAW)
 
 
Weteritz
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Wieglitz
(aktuell ein Ortsteil der Gem. Bülstringen, Landkreis BK)
 
 
Wiepke
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Winkelstedt
(aktuell Stadt Kalbe/M., Landkreis SAW)
 
 
Wollenhagen
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Wustrewe
(aktuell Stadt Kalbe/M., Landkreis SAW)
 
 
Zichtau
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
 
Zienau
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 
Ziepel
(aktuell Stadt Gardelegen, Landkreis SAW)
 

 

Nach oben